Immunsystem

Gesundheitsthema

Immunsystem

Wann wird es stressig?
Stand: 

Das Immunsystem ist ein sehr kompliziertes System aus verschiedenen Zellen und Organen im menschlichen Körper. Es hat die Aufgabe, Krankheitserreger und Schadstoffe aus der Umwelt abzuwehren. Wenn das Immunsystem gut funktioniert, merken wir das meist gar nicht. Wenn das Immunsystem aber geschwächt ist oder sich gegen bestimmte Krankheitserreger nicht wehren kann, werden wir krank.

In diesem Beitrag beantworten wir häufige Fragen zum Immunsystem. Sie erfahren, was Sie selbst tun können, um Ihr Immunsystem zu stärken. Wir klären über Mythen auf und Sie erfahren, wo Sie Rat und Hilfe sowie weitere Informationen finden.

Das Wichtigste auf einen Blick
  • Das Immunsystem ist die „Körper-Polizei“: Es erkennt, wenn Bakterien, Viren, Parasiten oder Schadstoffe aus der Umwelt in unseren Körper eindringen, macht sie unschädlich und entfernt sie.
  • Im Darm leben 60 Prozent der Immunzellen. Ein gesunder Darm und ein gutes Immunsystem hängen eng zusammen.
  • Gesunde Ernährung stärkt das Immunsystem. Gemüse, Obst, Kräuter, Vollkorn-Produkte und Hülsenfrüchte enthalten viele wichtige Nährstoffe.
  • Vitamin D unterstützt das Immunsystem bei der Arbeit. Besonders im Winter ist es wichtig, Zeit im Freien zu verbringen.
  • Sport und regelmäßige Bewegung stärken das Immunsystem und regen es dazu an, besser zu arbeiten.
  • Wer ausgeschlafen ist, ist auch weniger anfällig für Erkältungen und andere Infekte.
  • Rauchen, Alkohol und Stress schwächen das Immunsystem und sollten reduziert werden.
  • Laut einer Studie haben optimistische Menschen ein stärkeres Immunsystem. Die Abwehrkräfte werden nämlich von Emotionen beeinflusst und Lachen hält gesund.
03.12.2021
Folge #6 Immunsystem: Wann wird es stressig?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist das Immunsystem in den Mittelpunkt gerückt. Es erkennt und bekämpft Viren, Bakterien oder Umweltschadstoffe und entfernt sie aus unserem Körper.

In der Folge #6 des „Gesund informiert“-Podcast gehen Bianca und Anja der Frage nach, wie genau das Immunsystem funktioniert, wie man es stärken kann und warum Lachen, der Darm und Schokolade dabei eine wichtige Rolle spielen.

Häufige Fragen

Das Immunsystem ist die „Polizei“ unseres Körpers: Es erkennt, wenn Bakterien, Viren, Parasiten oder Schadstoffe aus der Umwelt in unseren Körper eindringen, macht sie unschädlich und entfernt sie.

Auch wenn sich Zellen im Körper verändern, wie zum Beispiel Krebszellen, werden sie vom Immunsystem bekämpft.

Hier wird das Immunsystem kinderleicht erklärt von Cate und Louisa aus dem Julius-Echter-Gymnasium:

Was wir essen, kann unser Immunsystem beeinflussen. Es gibt Lebensmittel, die viele Nährstoffe und Vitamine enthalten, die gut für das Immunsystem sind. Zum Beispiel:

  • Äpfel
  • Dunkle Beeren
  • Gewürze (zum Beispiel Zimt, Kümmel, Rosmarin, Thymian)
  • Dunkle Schokolade
  • Spargel
  • Karotten
  • Zwiebel
  • Spinat
  • Grünkohl
  • Hülsenfrüchte (zum Beispiel Erbsen, Bohnen, Linsen)
  • Nüsse (zum Beispiel Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln)
  • Kastanien

Bewegung und Sport können zwar leider nicht verhindern, dass Sie eine Erkältung bekommen. Aber durch regelmäßige Bewegung kann die Schwere und die Dauer von Erkältungen und anderen Erkrankungen der Atemwege verringert werden. Für Infektionen mit dem Corona-Virus ist das jedoch noch nicht erforscht.

In der kalten Jahreszeit erkranken viele Menschen an Erkältung, Grippe oder anderen Atemwegs-Krankheiten. Das hängt damit zusammen, dass wir uns, wenn es kalt ist, vor allem in geschlossenen Räumen aufhalten. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, sich mit Krankheitserregern anzustecken. Ein starkes Immunsystem ist deswegen vor allem im Winter wichtig.

Was kann ich selbst tun

So können Sie Ihr Immunsystem stärken:

  • Essen Sie sich gesund! Gemüse, Obst, Kräuter, Vollkorn-Produkte und Hülsenfrüchte sind voll mit wichtigen Nährstoffen für unser Immunsystem. Meiden Sie zu viel Zucker und tierische Lebensmittel wie Fleisch.
     
  • Ab in die Sonne! Wenn Sonnenstrahlen auf die Haut treffen, bildet der Körper Vitamin D. Und das unterstützt das Immunsystem. Besonders in den Wintermonaten ist es daher wichtig, Zeit im Freien zu verbringen.
     
  • Kommen Sie in Bewegung! Sport und regelmäßige Bewegung stärken das Immunsystem und regen es dazu an, besser zu arbeiten.
     
  • Kein Stress! Stress kann das Immunsystem schwächen und macht Sie anfälliger für Infekte. Entspannungs-Techniken, Sport oder Massagen können dabei helfen, Stress abzubauen.
     
  • Ausreichend Schlaf! Wer ausgeschlafen ist, ist auch weniger anfällig für Erkältungen und andere Infekte. Optimal sind 7 bis 8 Stunden täglich.
     
  • Hören Sie mit dem Rauchen auf! Die Schadstoffe des Zigarettenrauchs schwächen das Immunsystem und die Lunge. Ein Rauch-Stopp ist immer eine gute Idee für die Gesundheit.
     
  • Wenig Alkohol trinken! Durch den Alkohol sinkt die Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und sie können ihrer Hauptaufgabe nicht mehr nachkommen: Die Abwehr von Krankheitserregern. Halten Sie 2 alkoholfreie Tage pro Woche ein.
     
  • Lachen! Lachen reduziert Stresshormone und erhöht die Zahl der Abwehrzellen. Lachen macht also nicht nur glücklich, sondern ist auch gut für das Immunsystem.
Mythen

Mythos 1: Wenn ich Vitamin D-Tabletten nehme, bekomme ich keinen Schnupfen.

Das stimmt leider nicht ganz. Bei Menschen, die einen normalen oder nur leicht niedrigen Vitamin D-Spiegel im Blut haben, schützen Nahrungs-Ergänzungsmittel oder Tabletten mit Vitamin D nicht davor, sich mit Erkältungs- und Grippeviren anzustecken. Nur wenn ein großer Vitamin D-Mangel besteht, dürfte das Immunsystem von einer Behandlung mit Vitamin D profitieren.


Mythos 2: Wenn ich regelmäßig Sport mache, bekomme ich keine Erkältung.

Das stimmt nicht. Studien zeigen, dass Menschen, die Sport machen, genauso häufig an Erkältungen oder Atemwegs-Infektionen erkranken. Allerdings dürften die Erkrankungen bei sportlichen Menschen etwas weniger schwer und insgesamt ein bisschen kürzer sein.

Rat und Hilfe

Hier finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken können: 

  • Vitaminreiche Ernährung
    Die Kampagne „Sei amol g'miasig" des Gesundheitsfonds Steiermark vermittelt, dass Gemüse gut tut, gut schmeckt und – kurz gesagt – das Essen und die Gesundheit besser macht.
     
  • Immunsystem: Gut gefüttert
    Sandra Holasek und Sonja Lackner von der Med Uni Graz fassen zusammen, welche Nährstoffe unser Immunsystem unterstützen können.
     
  • Weniger Alkohol – Mehr vom Leben
    Die Initiative „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“ des Gesundheitsfonds Steiermark setzt sich für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol ein und gibt Tipps wie man es schafft, weniger Alkohol zu trinken.

Gesund informiert

Wie erkenne ich gute Gesundheitsinformationen? Welchen Webseiten kann ich vertrauen? Welche Fragen soll ich meiner Ärztin oder meinem Arzt stellen?

Gesund bleiben

Wie bleibe ich gesund? Was kann ich selbst im Alltag dafür tun und wo finde ich Rat und Hilfe für meine Entscheidungen?

Gesund werden

Wo finde ich schnelle Hilfe bei Gesundheitsproblemen? Wie werde ich wieder gesund? Wie kann ich gut mit meiner Krankheit leben?

Gesunde Steiermark

Wo muss ich hin, wenn ich krank bin? Wer kann mir helfen? Wo ist im Gesundheitssystem die richtige Stelle für meine Fragen und Probleme?