MEIN MED Botschafterinnen und Botschafter

Die Gesundheitskompetenz ist besonders bei älteren Menschen und Personen mit niedrigem Bildungsniveau schlecht ausgeprägt. Außerdem haben Männer im Vergleich zu Frauen eine niedrigere Gesundheitskompetenz. 

Das Projekt „MEIN MED Botschafterinnen und Botschafter“ zielte darauf ab, die Gesundheitskompetenz von benachteiligten Personengruppen in der Steiermark in ihrer Lebenswelt zu stärken. Im Rahmen des Projekts wurden „MEIN MED Botschafterinnen und Botschafter“ ausgebildet, um diese speziellen Zielgruppen anzusprechen. Die Botschafterinnen und Botschafter sind Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die in ihren jeweiligen Settings und Lebenswelten (z.B. Gemeinden, Vereine, Betriebe, Pfarren etc.) Maßnahmen und kleinere Projekte zur Förderung der Gesundheitskompetenz für unterschiedliche Zielgruppen umsetzen. 

In einer dreitägigen Schulung wurden 19 MINI MED Botschafterinnen und Botschafter in den Bereichen Gesundheitskompetenz, Kommunikation sowie zielgruppenspezifische Bedürfnisse ausgebildet. Weiters wurden sie praxisnah bei der Umsetzung ihrer Projektideen begleitet.
 

Projektträger
Gesundheitsfonds Steiermark in Kooperation mit FH JOANNEUM, Medizinische Universität Graz und Regional Medien Austria
Projektzeitraum
-
Projektleitung
Kristina Walter, MA & Anja Mandl, MA, Gesundheitsfonds Steiermark
Zielgruppe
Männer 50+, Frauen im ländlichen Bereich, pflegende Angehörige von Personen mit Demenz, potentielle Multiplikatorinnen und Multiplikatoren