Skip to main content
Loading...

Schritt für Schritt („Chunk & check“)

„Schritt für Schritt“ ist eine Kommunikationstechnik, die vom Gesundheitspersonal im Gespräch mit Patientinnen und Patienten angewendet werden kann.

Im Gespräch mit Betroffenen werden oftmals viele Informationen weitergegeben. Die Menge an Information, welche Menschen auf einmal aufnehmen können, ist aber sehr beschränkt. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Patientinnen und Patienten das erste Mal über etwas informiert werden oder aufgrund von Nervosität oder Schmerzen beeinträchtigt sind.

Wird Patientinnen und Patienten zu viel Information auf einmal zugemutet, können sie diese nicht behalten und umsetzen. Und sie kommen nicht dazu, wichtige Fragen zu stellen.

Aus diesem Grund wird vor allem dem Gesundheitspersonal empfohlen, die Informationen in kleine Einheiten herunterzubrechen und Patientinnen und Patienten Schritt für Schritt zu informieren. Dabei ist es von Vorteil, nach jeder Informationseinheit eine kurze Pause zu machen und das Gegenüber zu bitten, die jeweilige Inhalte in eigenen Worten wiederzugeben. Erst wenn das korrekte Verständnis sichergestellt ist, können weitere neue Informationen vermittelt werden.

PS: In der Fachliteratur wird diese Methode auf Englisch „Chunk & check“ bezeichnet: Man vermittelt die Informationen in kleinen Happen („chunks“) und fährt erst dann fort, nachdem das Gegenüber die Info in eigenen Worten wiedergegeben hat („check“).

Quellen: Methodenbox S. 68