Jugendgesundheit-Coach

Leistungsdruck, veränderte Familienstrukturen, Social Media und neue, umweltbedingte Gesundheitsrisiken stellen Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung vor viele Herausforderungen. Das Projekt „Jugendgesundheit-Coach“ hatte das Ziel, die Gesundheitskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Gemäß dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche“ wurde ein „Peer Education-Ansatz“ verfolgt. 

In einem mehrtägigen Lehrgang wurden Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 – 17 Jahren sowie im Alter von 11 – 12 Jahren zu Coaches ausgebildet. Sie lernten, was Gesundheit überhaupt ist, wie man sie fördert und welche gesundheitlichen Risiken es gibt. Themen wie Ernährung, Bewegung, psychische Gesundheit, Sucht oder Gesundheitskompetenz spielten eine zentrale Rolle. Als zertifizierte „Jugendgesundheit-Coaches“ gaben die Jugendlichen dann ihr Wissen an jüngere Schülerinnen und Schüler weiter. Zusätzlich arbeiteten sie aktiv an der Schulentwicklung zum Thema Gesundheit mit. 

Das Projekt wurde von allen Beteiligten sehr positiv bewertet und ergänzt die Angebote der ÖGK im Bereich der schulischen Gesundheitsförderung. Durch die Maßnahmen wurden die Schülerinnen und Schüler befähigt, mehr Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen.
 

Projektträger
Österreichische Gesundheitskasse, Landesstelle Steiermark
Projektzeitraum
-
Projektleitung
Mag.a Barbara Gutsche, MA
Zielgruppe
Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 – 17 Jahren (Coaches), Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren (Peers)